Kooperationsnetzwerk Digitale Lehre afrikanischer Sprachen im WiSe 2022/23

Der Fachverband Afrikanistik hat sich zur Aufgabe gemacht, das Online-Sprachlehrangebot für afrikanische Sprachen in Deutschland und Österreich für Studierende der Afrikanistik (später auch für auch andere Fächer) wesentlich zu erweitern. Der Fachverband hat hierfür das ‚Kooperationsnetzwerk Afrikanische Sprachen‘ (KAS) ins Leben gerufen über das die Angebote für solche afrikanische Sprachen, die bisher in Deutschland nur vereinzelt angeboten wurden, allgemein zugänglich gemacht werden sollen. Diese Angebote sind als ergänzende Sprachlehre (zusätzlich zu den an den einzelnen Instituten intensiv unterrichteten Sprachkursen) angelegt.

Zugang zu den Angeboten erhalten solche Institute, die als Kooperationspartner selbst mindestens einen Sprachkurs einer afrikanischen Sprache im Umfang von vier Semesterwochenstunden über zwei Semester einspeisen und Unterrichtsmaterialien auch für externe TeilnehmerInnen über eine Moodle-Plattform anbieten (wobei Moodle-Instanzen der eigenen Hochschule bzw. ein eigener Moodle-Bereich des Fachverbands Afrikanistik angesiedelt an der HU Berlin genutzt werden können).

Das Angebot für das Wintersemester 2022/23 sieht folgendermaßen aus:

  • Amharisch (Wien / Hamburg)
  • Afrikaans (Berlin)
  • Hausa (Frankfurt / Leipzig)
  • Kinyarwanda (Mainz)
  • Nigerian Pidgin (Hamburg)
  • Somali (Wien)
  • Tigrinya (Hamburg)
  • Wolof (Köln)

Genaue Details zu den Kursen finden Sie hier: DigitaleKursAngebotWiSe2022 (Stand: 1.08.2022 – einige Daten kommen noch)

 

Infos für Studierende

Falls Sie Interesse an einem Kurs haben, der außerhalb Ihrer Universität angeboten wird, wenden Sie sich an den/die Dozierende(n) (Mail-Adressen sind in der PDF-Datei zu finden). Falls keine Rückmeldung kommt, schreiben Sie Alice Mitchell (Vorsitzende des Fachverbands) <alice.mitchell at uni-koeln.de>.